Impressum


Test/Kauf SQCPS

English translation

"Software-Piraten kassieren mehr als die Drogen-Mafia"

"Handel mit raubkopierten Computer-Programmen boomt
Jahresumsatz: 20 Milliarden Mark"

(Schlagzeile in der Münchener Abendzeitung vom 27. September 1995)

Softwareentwickler kennen das Problem, dass kriminelle Zeitgenossen sie um die Früchte ihrer Arbeit bringen wollen, indem sie ihre mit hohen Entwicklungskosten erstellten Programme illegal kopieren und weitergeben oder sogar verkaufen. Kopieren von Software im eigenen Hause der Anwender für den Ablauf auf mehreren Maschinen wird meist als "Kavaliersdelikt" angesehen.

Hinzu kommt, dass die Softwarepreise immer mehr in den "Keller" rutschen, so daß wesentlich mehr Programme verkauft werden müssen, um die Entwicklungskosten und danach Gewinn einzubringen.

Schützen Sie Ihre Software-Anwendungen gegen illegales Kopieren
durch unser

SQCPS
Kopierschutzsystem ohne "Dongle"

Copyright 1985-2001 SoftwareQuarter GmbH

SQCPS bietet Ihnen eine preisgünstige, sichere und bewährte Methode zum Schutz Ihrer Anwendungen, ohne die rechtmäßigen Anwender zu behindern.

SQCPS basiert auf Kopierschutzdisketten, welche speziell initialisiert sind und nicht dupliziert werden können. SQCPS Kopierschutzdisketten können auf jedem beliebigen PC mit einem 3.5 Zoll HD Diskettenlaufwerk erzeugt werden.

SQCPS Kopierschutzdisketten können, für andere nicht lesbar, bis zu 4000 Bytes an Lizenzinformationen aufnehmen (beliebige Daten, z.B. Anzahl der Installationen, max. Anzahl der Anwender, Berechtigungen für verschiedene Programmteile usw.). Der SQCPS Kopierschutz belegt ca. 9 KB der Diskettenkapazität. Der Rest kann zum Ablegen beliebiger Dateien verwendet werden.

Das Setup-Programm für Ihre Anwendung kann den Kopierschutz auf der Festplatte installieren, so daß die Kopierschutzdiskette zum Starten der Anwendung nicht mehr benötigt wird.

Das SQCPS Kopierschutzsystem kann leicht in Ihre Softwareanwendung integriert werden:

  1. Ihr Produktionsprogramm schreibt die Lizenzinformation für Ihre Software-Anwendung auf die SQCPS Kopierschutzdiskette, welche den Programm-Disketten beiliegt.
  2. Ihr Setup-Programm installiert den SQCPS Kopierschutz auf der Festplatte (d.h. kopiert den SQCPS Kopierschutz von der SQCPS Kopierschutzdiskette in eine SQCPS Kopierschutzdatei auf der Festplatte; diese SQCPS Kopierschutzdatei kann nicht in ein anderes Dateiverzeichnis oder auf eine andere Festplatte kopiert werden).
  3. Ihr Anwendungsprogramm liest die Lizenzinformation von der SQCPS Kopierschutzdiskette (oder aus der SQCPS Kopierschutzdatei, wenn Schritt 2 durchgeführt wurde) und erkennt, ob der Anwender Ihres Programms eine gültige Lizenz besitzt.

Jeder Schritt erfordert nur den einfachen Aufruf einer C-Funktion.

Folgende Version des SQCPS Kopierschutzsystems ist derzeit verfügbar:

SQCPS für Windows NT/2000/XP
wird bei 32-Bit Anwendungen für Windows NT/2000/XP  eingesetzt.

Mitgeliefert werden jeweils Programme zum Erzeugen, Initialisieren und Prüfen der SQCPS Kopierschutzdisketten, sowie Object-Bibliotheken (LIB, DLL) für die im Anwendungsprogramm aufzurufenden C-Funktionen. Die C-Funktionen können von den meisten gängigen Programmiersprachen und Datenbanksystemen (z.B. C, Pascal, Visual Basic, Access, FoxPro, usw.) aufgerufen werden.

Das SQCPS Kopierschutzsystem ist bei den Programmsystemen der SoftwareQuarter seit mehr als 10 Jahren bewährt.


 

Home


Copyright© SoftwareQuarter GmbH. Revision: 31. Oktober 2007, All rights reserved.  (Impressum)